Erweiterte Suche

     

Home / Landschaften, Umgebung und Umwelt / Regenrückhaltebecken Stupferich Top Bilder  Neue Bilder  Suchen  
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

ca. 1980, wer weiß wo?
ca. 1980, wer weiß wo? (Samuel Degen)
Hinterhöfe, Einfahrten & Vorgärten
Kommentare: 4


Samuel Degen
Stupferich.org
4utours
Trebeltal.net
Reisefoto.net
Durlacher.de

Vorheriges Bild:
Pferdegespann  
 Nächstes Bild:
Fischerheim in der Hub, ca. 1989

Regenrückhaltebecken Stupferich


Regenrückhaltebecken Stupferich

            

Regenrückhaltebecken Stupferich
Beschreibung: Rückhaltebecken, Dürrbach, siehe: http://www.durlach.org/details.php?image_id=18187

Das Rückhaltebecken unterhalb des Lamprechthofes hat mit Stupferich nichts zu tun, denn S. wird über das unterste Bocksbach- zum Pfinztal entwässert.
Das Becken wurde durch die zunehmende Bebauung und damit Flächenversiegelung im Bereich Thomashof notwendig. Im Stadtgebiet KA wird in den Neubaugebieten seit den Siebziger Jahren Trennkanalisation angewendet, d. h. häusliches Abwasser und Wasser von Dächern und versiegelten Flächen werden in getrennten Leitungen zum Klärwerk bzw. unmittelbar in die Vorfluter geleitet, in diesem Falle über die Dürrbach zur Pfinz.
Das Rückhaltebecken Lamprechthof nimmt, wie auf den Bildern erkennbar, sowohl das Wasser aus Richtung Thomas- und Lamprechthof als auch bei starken Niederschlägen das von rechts in der Geländefalte über eine "Klamm" aus Richtung Westen (Ochsenstraße) her kommende Wasser auf. (Gerhard Katz)
Schlüsselwörter:  
Datum: 14.12.2013 11:25
Hits: 1144
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 81.0 KB
Hinzugefügt von: Günter Heiberger

IPTC Info
Name des Autors: G. Heiberger
Copyright-Vermerk: 2011


EXIF Info
Hersteller: Panasonic
Modell: DMC-LX1
Belichtungszeit: 1/320 sec(s)
Blende: F/4
ISO-Zahl: 80
Aufnahmedatum: 04.10.2011 14:13:37
Brennweite: 6.3mm

Kommentar:
Gerhard Katz
Member

Registriert seit: 18.10.2007
Kommentare: 562
Das Rückhaltebecken

unterhalb des Lamprechthofes hat mit Stupferich nichts zu tun, denn S. wird über das unterste Bocksbach- zum Pfinztal entwässert.
Das Becken wurde durch die zunehmende Bebauung und damit Flächenversiegelung im Bereich Thomashof notwendig. Im Stadtgebiet KA wird in den Neubaugebieten seit den Siebziger Jahren Trennkanalisation angewendet, d. h. häusliches Abwasser und Wasser von Dächern und versiegelten Flächen werden in getrennten Leitungen zum Klärwerk bzw. unmittelbar in die Vorfluter geleitet, in diesem Falle über die Dürrbach zur Pfinz.
Das Rückhaltebecken Lamprechthof nimmt, wie auf den Bildern erkennbar, sowohl das Wasser aus Richtung Thomas- und Lamprechthof als auch bei starken Niederschlägen das von rechts in der Geländefalte über eine "Klamm" aus Richtung Westen (Ochsenstraße) her kommende Wasser auf.
13.12.2013 21:08 Offline Gerhard Katz spital8katz at web.de



 

 

RSS Feed: Regenrückhaltebecken Stupferich (Kommentare)

Template by rustynet.de
Powered by 4images 1.7.11 Copyright © 2002 4homepages.de