Erweiterte Suche

     

Home / Alte Postkarten, Münzen und Dokumente / Mietbuch Top Bilder  Neue Bilder  Suchen  
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

Spiel in Venedig 067
Spiel in Venedig 067 (Samuel Degen)
2015 - Spiel in Venedig
Kommentare: 0


Samuel Degen
Stupferich.org
4utours
Trebeltal.net
Reisefoto.net
Durlacher.de

Vorheriges Bild:
Naturtheater Lerchenberg  
 Nächstes Bild:
Durlacher Zentralmülldeponie

Mietbuch


Mietbuch

            

Mietbuch
Beschreibung: Früher wurde die Miete bar bezahlt und in einem sogenannten Mietbuch quittiert.
Rebenstraße 4, Frau Th. Schindel

Mieten und Preise Das sind heute inflationsbereinigt ca. EUR 280,00.

Siehe hier.

Aus heutiger Sicht erschein das wenig, weil es für dieses Geld aktuell in Karlsruhe kaum noch ein WG-Zimmer gibt.

Das hängt damit zusammen, daß die Mieten und vor allen Dingen die Nebenkosten stärker als das allgemeine Preisniveau angestiegen sind.

Ferner wurden die Mieten von den 50er bis 90er Jahre durch Subventionen wegen der starken Zuwanderung (DDR und Spätaussiedler) niedrig gehalten (sozialer Wohnungsbau). Das ist der Hauptgrund, warum die Deutschen heute überwiegend ein Volk von Mietern sind, im Gegensatz zu fast allen anderen europäischen Ländern wo der Immobilienbesitz überwiegt.

Auch die Nebenkosten wurden früher durch politische Maßnahmen niedrig gehalten. So diente der Reaktorbau in den 70er Jahren dazu, die gestiegenen Preise von fossilen Energieträgern im Rahmen der Ölkrise abzufedern.

Die ausgewiesene Miete ist eine Pauschalmiete, weil zu früheren Zeiten das Verhältnis von 100% Warmmiete ungefähr 90% Kaltmiete und 10% Nebenkosten war. Heute sind 100% Warmmiete ungefähr 80% bis 60% Kaltmiete und 20% bis 40% Nebenkosten (letzteres bei kleinen Wohnungen).

Jährliches Durchschnittsentgelt 1966 = DM 9.893,00, heute EUR 36.267,00.
Preise Farbfernseher 1967
"High-Tech" - Innovation, ähnlich wie Smartphones heute Mobiltelefone verdrängen ab DM 2.000,00. (käfer)
Schlüsselwörter:  
Datum: 22.07.2016 11:44
Hits: 2102
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 179.8 KB
Hinzugefügt von: Günter Heiberger

EXIF Info
Hersteller: HP
Modell: HP Scanjet G4050
Aufnahmedatum: 25.09.2012 16:14:52

Kommentar:
käfer
Member

Registriert seit: 19.06.2016
Kommentare: 580
Mieten und Preise

Das sind heute inflationsbereinigt ca. EUR 280,00.

Siehe hier.

Aus heutiger Sicht erschein das wenig, weil es für dieses Geld aktuell in Karlsruhe kaum noch ein WG-Zimmer gibt.

Das hängt damit zusammen, daß die Mieten und vor allen Dingen die Nebenkosten stärker als das allgemeine Preisniveau angestiegen sind.

Ferner wurden die Mieten von den 50er bis 90er Jahre durch Subventionen wegen der starken Zuwanderung (DDR und Spätaussiedler) niedrig gehalten (sozialer Wohnungsbau). Das ist der Hauptgrund, warum die Deutschen heute überwiegend ein Volk von Mietern sind, im Gegensatz zu fast allen anderen europäischen Ländern wo der Immobilienbesitz überwiegt.

Auch die Nebenkosten wurden früher durch politische Maßnahmen niedrig gehalten. So diente der Reaktorbau in den 70er Jahren dazu, die gestiegenen Preise von fossilen Energieträgern im Rahmen der Ölkrise abzufedern.

Die ausgewiesene Miete ist eine Pauschalmiete, weil zu früheren Zeiten das Verhältnis von 100% Warmmiete ungefähr 90% Kaltmiete und 10% Nebenkosten war. Heute sind 100% Warmmiete ungefähr 80% bis 60% Kaltmiete und 20% bis 40% Nebenkosten (letzteres bei kleinen Wohnungen).

Jährliches Durchschnittsentgelt 1966 = DM 9.893,00, heute EUR 36.267,00.
22.07.2016 11:34 Offline käfer
käfer
Member

Registriert seit: 19.06.2016
Kommentare: 580
Preise Farbfernseher 1967

"High-Tech" - Innovation, ähnlich wie Smartphones heute Mobiltelefone verdrängen ab DM 2.000,00.
22.07.2016 12:17 Offline käfer



 

 

RSS Feed: Mietbuch (Kommentare)

Template by rustynet.de
Powered by 4images 1.7.11 Copyright © 2002 4homepages.de