Erweiterte Suche

     

Home / Menschen, Originale, Ereignisse & Legenden / Kriegsschäden / Kriegsschäden WO? Top Bilder  Neue Bilder  Suchen  
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

Ernst-Friedrich-Straße 2012
Ernst-Friedrich-Straße 2012 (Günter Heiberger)
Kneipen, Restaurants, Gastronomie etc.
Kommentare: 0


Samuel Degen
Stupferich.org
4utours
Trebeltal.net
Reisefoto.net
Durlacher.de

Vorheriges Bild:
Kriegsschäden WO?  
 Nächstes Bild:
Kriegsschäden WO?

Kriegsschäden WO?


Kriegsschäden WO?

            

Kriegsschäden WO?
Beschreibung: 2. WK, Bombenangriffe

Alte Weingartener Straße Hinten links die Obermühle, davor der Eckbau mit heute Wirtschaft Keepers No1, früher Tränke, Friedrichshof etc (Ryukia)

Die vier Bilder "Kriegsschäden WO?" zeigen die durch einen Luftminentreffer ("Litfaßsäule", "Blockbuster") im damals noch unbebauten Gelände zwischen der Westseite der Weingartener Straße (Heute Alte Weingartener Straße) und in der ostwärtigen Pfinzstraße entstandenen Gebäudeschäden.
Die Bilder sind von der Hinterseite der Häuserzeile, also von Westen her aufgenommen, auf dem einen Bild ist der Detonationskrater zu sehen.
Luftminen wirkten durch ihre große Sprengstoffmenge hauptsächlich durch Luftdruck, was auch die Bilder verdeutlichen. Die Mauern der Hauser wurden trotz der in einigem Abstand erfolgten Detonation dermassen "durchgeschüttelt", dass sie nur noch Abzubrechen waren.
Das ehemalige Aussehen der Häuser ist auf alten Ansichtskarten schön zu sehen, z.B. von H.Degen "Weingartenstraße". Die letzten Baulücken wurden erst vor nicht allzu langer Zeit geschlossen.

Diese Häuser schützten bei der Detonation weitgehend die Bebaung der Ostseite der Strasse vor der Druckwelle, wo vermutlich "nur" Schäden an Fenstern und Dächern auftraten. (Gerhard Katz)

Bildrechte, größere Auflösungen:
Stadtarchiv Karlsruhe http://www.karlsruhe.de/b1/stadtgeschichte/stadtarchiv.de
Schlüsselwörter: Krieg
Datum: 11.12.2013 08:25
Hits: 900
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 126.8 KB
Hinzugefügt von: Günter Heiberger

Kommentar:
Ryukia
Administrator

Registriert seit: 07.02.2009
Kommentare: 195
Alte Weingartener Straße

Hinten links die Obermühle, davor der Eckbau mit heute Keepers No1, früher Tränke, Friedrichshof etc
10.12.2013 19:42 Offline Ryukia
Gerhard Katz
Member

Registriert seit: 18.10.2007
Kommentare: 562
Die vier Bilder "Kriegsschäden WO?"

zeigen die durch einen Luftminentreffer ("Litfaßsäule", "Blockbuster") im damals noch unbebauten Gelände zwischen der Westseite der Weingartener Straße (Heute Alte Weingartener Straße) und in der ostwärtigen Pfinzstraße entstandenen Gebäudeschäden.
Die Bilder sind von der Hinterseite der Häuserzeile, also von Westen her aufgenommen, auf dem einen Bild ist der Detonationskrater zu sehen.
Luftminen wirkten durch ihre große Sprengstoffmenge hauptsächlich durch Luftdruck, was auch die Bilder verdeutlichen. Die Mauern der Hauser wurden trotz der in einigem Abstand erfolgten Detonation dermassen "durchgeschüttelt", dass sie nur noch Abzubrechen waren.
Das ehemalige Aussehen der Häuser ist auf alten Ansichtskarten schön zu sehen, z.B. von H.Degen "Weingartenstraße". Die letzten Baulücken wurden erst vor nicht allzu langer Zeit geschlossen.

Diese Häuser schützten bei der Detonation weitgehend die Bebaung der Ostseite der Strasse vor der Druckwelle, wo vermutlich "nur" Schäden an Fenstern und Dächern auftraten.
10.12.2013 19:48 Offline Gerhard Katz spital8katz at web.de



 

 

RSS Feed: Kriegsschäden WO? (Kommentare)

Template by rustynet.de
Powered by 4images 1.7.11 Copyright © 2002 4homepages.de