Erweiterte Suche

     

Home / Bahnhof, Schienen und Verkehrsmittel / Alter Bahnhof Durlach Top Bilder  Neue Bilder  Suchen  
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

Christ Koenig Haus 08 239
Christ Koenig Haus 08 239 (Samuel Degen)
Grundsteinlegung Christ-König-Haus am 12. Juli 2008
Kommentare: 0


Samuel Degen
Stupferich.org
4utours
Trebeltal.net
Reisefoto.net
Durlacher.de

Vorheriges Bild:
Schienen nach Durlach, ca. 1978  
 Nächstes Bild:
Kriegsende - Autobahnbrücke

Alter Bahnhof Durlach


Alter Bahnhof Durlach

            

Alter Bahnhof Durlach
Beschreibung: in der Ernst-Friedrich Straße auf Westseite, ungefäher Höhe heute Postamt, 1843-1911. Im Hintergrund Pfaff Gritzner. Komisch 5 Gleise?? Der heutige, verlegte Bahnhof wurde am 9.12.1911 eröffnet. Siehe auch http://www.durlach.org/details.php?image_id=9494

ÜBRIGENS war die Badische Staatsbahn entgegen der Norm aller Nachbarbahnen zuerst als Breitspurbahn gebaut worden. Die Spurweite betrug 1600 mm, anstatt der durch England eingeführten 1455 mm (durch Zoll-Maßsystem).
Dieser der "Interoperabilität" hinderliche Zustand wurde innerhalb von ZWEI Jahren bei vollem Betrieb beseitigt. Mit Umrüstung des rollenden Materials, in den 1850er Jahren.
Der ironisch gemeinte Spruch "Russland muss noch badisch werden" stammt nicht nur von den engen Verbindungen des Hauses Baden zum Zarentron und dem "Reichdeputationshaupschluss" von 1816, sondern auch aus der Eisenbahngeschichte. (Gerhard Katz)

Spurweite Die badische Hauptbahn, welche ursprünglich mit der Spurweite 1600 mm (Breitspur) errichtet wurde, wurde im Jahr 1854/55 innerhalb nur eines Jahres auf die Normalspur 1435 mm umgebaut. (MMueller)

Der Bahnhof lag und das heutige Postamt liegt ostwärts der Ernst-Friedrich-Straße, nicht westlich davon. (Gerhard Katz)

Pfinztalstrasse
Ich - Michael NORTH - habe von 1963-1973 in Durlach gewohnt - Schlößleweg 7 und Rittnertstrasse 37

Seit wann gibt es die Bäckerei Werner - Melang und Steponath - und das Miederhaus Knauer nicht mehr ??

Vielen Dank für eine Antwort
Schlüsselwörter:  
Datum: 05.11.2016 16:12
Hits: 9881
Downloads: 17
Bewertung: 2.50 (8 Stimme(n))
Dateigröße: 93.7 KB
Hinzugefügt von: Günter Heiberger

Kommentar:
Gerhard Katz
Member

Registriert seit: 18.10.2007
Kommentare: 562
5 Gleise ?

Die "Badische Hauptbahn" wurde praktisch sofort nach ihrer ersten Fertigstellung auf durchgehend zweigleisigen Betrieb erweitert, wie von Anfang an geplant.

Deshalb die beiden "Durchgangsgleise" nächst dem Bahnhof. Wie bei jedem richtigen Bahnhof benötigte man hier Extragleise innerhalb des Betriebsgeländes, um zu Rangieren, Fahrzeuge abzustellen, Güterwagen zu be- und entladen usw. Außerdem gab es, im Bild nicht sichtbar, rechts vom "Gleis 5" einen Güterschuppen zur Annahme und Ausgabe von Gütersendungen.

Durch die genannten Aktivitäten durften die beiden Durchgangsgleise natürlich zu keinem Zeitpunkt blockiert werden.
29.09.2008 15:43 Offline Gerhard Katz spital8katz at web.de
Gerhard Katz
Member

Registriert seit: 18.10.2007
Kommentare: 562
ÜBRIGENS

war die Badische Staatsbahn entgegen der Norm aller Nachbarbahnen zuerst als Breitspurbahn gebaut worden. Die Spurweite betrug 1600 mm, anstatt der durch England eingeführten 1455 mm (durch Zoll-Maßsystem).

Dieser der "Interoperabilität" hinderliche Zustand wurde innerhalb von ZWEI Jahren bei vollem Betrieb beseitigt. Mit Umrüstung des rollenden Materials, in den 1850er Jahren.

Der ironisch gemeinte Spruch "Russland muss noch badisch werden" stammt nicht nur von den engen Verbindungen des Hauses Baden zum Zarentron und dem "Reichdeputationshaupschluss" von 1816, sondern auch aus der Eisenbahngeschichte.
20.03.2009 13:03 Offline Gerhard Katz spital8katz at web.de
MMueller
Member

Registriert seit: 12.11.2011
Kommentare: 1
Spurweite

Die badische Hauptbahn, welche ursprünglich mit der Spurweite 1600 mm (Breitspur) errichtet wurde, wurde im Jahr 1854/55 innerhalb nur eines Jahres auf die Normalspur 1435 mm umgebaut.
12.11.2011 16:30 Offline MMueller
Gerhard Katz
Member

Registriert seit: 18.10.2007
Kommentare: 562
Der Bahnhof lag

und das heutige Postamt liegt ostwärts der Ernst-Friedrich-Straße, nicht westlich davon.
12.01.2013 19:06 Offline Gerhard Katz spital8katz at web.de
noddy
Member

Registriert seit: 05.11.2016
Kommentare: 2
Pfinztalstrasse

Ich - Michael NORTH - habe von 1963-1973 in Durlach gewohnt - Schlößleweg 7 und Rittnertstrasse 37

Seit wann gibt es die Bäckerei Werner - Melang und Steponath - und das Miederhaus Knauer nicht mehr ??

Vielen Dank für eine Antwort
05.11.2016 11:48 Offline noddy michaelnorth at gmx.de
Günter Heiberger
Administrator

Registriert seit: 25.06.2008
Kommentare: 176
Hallo Michael

zu jeder deiner Fragen kannst du rechts oben im Suchfeld jeweils folgende Begriffe eingeben:

*bäckerei* +*werner*

*Melang*

*Knauer*

Mit den Sternchen und dem + Zeichen ohne Leerstelle. Wird zwar nicht alles beantwortet aber .......
05.11.2016 16:21 Offline Günter Heiberger guenterheiberger at gmail.com



 

 

RSS Feed: Alter Bahnhof Durlach (Kommentare)

Template by rustynet.de
Powered by 4images 1.7.11 Copyright © 2002 4homepages.de