Erweiterte Suche

     

Home / Die Pfinz und Hub / Obermühle 198? Top Bilder  Neue Bilder  Suchen  
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

Wolle Annemarie Mader 1951
Wolle Annemarie Mader 1951 (Günter Heiberger)
Alte Inserate Durlacher und Auer Firmen
Kommentare: 2


Samuel Degen
Stupferich.org
4utours
Trebeltal.net
Reisefoto.net
Durlacher.de

Vorheriges Bild:
Ausschnitt aus einer amtlichen Karte 1:25000  
 Nächstes Bild:
Hubbrücke bei Nacht

Obermühle 198?


Obermühle 198?

            

Obermühle 198?
Beschreibung: Obere Mühle, links wurde Strom produziert (Pfinzkraftwerk, bis wann?), was die Naturfreunde nach dem Kauf und der Renovierung der Mühle wieder mit dem Mühlenrad vollbringen.

Das bis in die sechziger Jahre betriebene Pfinzkraftwerk diente zur Versorgung des Durlacher Wasserwerkes und lieferte konstant 10 kW Leistung, während das "alternative", nachgebaute Mühlrad weniger erzeugt und sehr oft wegen Getriebeproblemen still steht. Und das im Zeitalter der "Energiewende"! Awwer schee ischs, un laut... (Gerhard Katz)

15-40 kW Leistung
laut Eigenaussage auf der Homepage, je nach Wassermenge.

Die Wassermenge war 2011 ein Knackpunkt, denn damals beklagte man sich, daß der Pfinz am Hühnerlochwehr durch die Untere Wasserbehörde nur noch konstant 1m³/s zugeführt wird was nur noch für eine maximale Auslastung des Kraftwerks von 50% reicht. Der Rest des Wassers würde ungenutzt in den Pfinzentlastungskanal geleitet.

Bereits zuvor gab es Klagen, daß zuviel Wasser über die Fischtreppe gleitet würde, was zu einer Verschlammung des Beckens oberhalb des Mühlrades führte. Dies konnte durch eine Neukonstruktion des Wehrs oberhalb der Mühle durch Studenten der FH Karlsruhe gelöst werden.

Der Jahrhunderte alte Streit der Wasserkraftnutzer, wer wem das Wasser abgräbt, hat sich also bis in unsere heutige Zeit erhalten ;-) (Ryukia)
Schlüsselwörter:  
Datum: 16.02.2015 19:05
Hits: 2079
Downloads: 5
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 125.2 KB
Hinzugefügt von: Günter Heiberger

Kommentar:
Gerhard Katz
Member

Registriert seit: 18.10.2007
Kommentare: 562
Das bis in die sechziger Jahre

betriebene Pfinzkraftwerk diente zur Versorgung des Durlacher Wasserwerkes und lieferte konstant 10 kW Leistung, während das "alternative", nachgebaute Mühlrad weniger erzeugt und sehr oft wegen Getriebeproblemen still steht. Und das im Zeitalter der "Energiewende"! Awwer schee ischs, un laut...
11.02.2015 16:12 Offline Gerhard Katz spital8katz at web.de
Ryukia
Administrator

Registriert seit: 07.02.2009
Kommentare: 195
15-40 kW Leistung

laut Eigenaussage auf der Homepage, je nach Wassermenge.

Die Wassermenge war 2011 ein Knackpunkt, denn damals beklagte man sich, daß der Pfinz am Hühnerlochwehr durch die Untere Wasserbehörde nur noch konstant 1m³/s zugeführt wird was nur noch für eine maximale Auslastung des Kraftwerks von 50% reicht. Der Rest des Wassers würde ungenutzt in den Pfinzentlastungskanal geleitet.

Bereits zuvor gab es Klagen, daß zuviel Wasser über die Fischtreppe gleitet würde, was zu einer Verschlammung des Beckens oberhalb des Mühlrades führte. Dies konnte durch eine Neukonstruktion des Wehrs oberhalb der Mühle durch Studenten der FH Karlsruhe gelöst werden.

Der Jahrhunderte alte Streit der Wasserkraftnutzer, wer wem das Wasser abgräbt, hat sich also bis in unsere heutige Zeit erhalten ;-)
16.02.2015 18:35 Offline Ryukia
Gerhard Katz
Member

Registriert seit: 18.10.2007
Kommentare: 562
Ich komme da sehr oft vorbei,

und oft steht es still. Unabhängig vom Wasserstand.
Ausserdem wird die Wassermenge der Pfinz an der Obermühle auch dadurch eingeschränkt, dass die Pfinz zwischen Mühle und etwa der Holzbrücke seit mindestens fünf Jahrzehnten (oder seit der Stilllegung des Kraftwerkes?) nicht mehr von den natürlichen Sedimenten befreit wurde ("Pfinzputzete").
Irgendwann wird man aber nicht mehr daran vorbeikommen...
16.02.2015 18:50 Offline Gerhard Katz spital8katz at web.de



 

 

RSS Feed: Obermühle 198? (Kommentare)

Template by rustynet.de
Powered by 4images 1.7.11 Copyright © 2002 4homepages.de