Erweiterte Suche

     

Home / Die Pfinz und Hub / Gutshof auf der Hub Top Bilder  Neue Bilder  Suchen  
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

Goetzendaemmerung 2008 144
Goetzendaemmerung 2008 144 (Samuel Degen)
2008 - Götzendämmerung
Kommentare: 0


Samuel Degen
Stupferich.org
4utours
Trebeltal.net
Reisefoto.net
Durlacher.de

Vorheriges Bild:
Am Pfinztor  
 Nächstes Bild:
Ausschnitt aus einer amtlichen Karte 1:25000

Gutshof auf der Hub


Gutshof auf der Hub

            

Gutshof auf der Hub
Beschreibung: Dieser Weg an der Scheune vorbei, ist ein Teil der alten Straße zur Hub.

Unwahrscheinlich! Vor dem Bau der Badischen Hauptbahn und später der Pforzheimer Bahn bestand überhaupt kein Bedarf dafür, irgend einen Weg in die Hub oder andere Gemarkungsteile in der Ebene über "Buckel" (Brückenrampen) zu führen.

Was hier gezeigt wird ist die Zufahrt und die Einfahrt in die obere Etage der kombinierten Scheune/Stall, so dass man Stroh und Heu direkt am Lagerort vom Fuhrwerk abladen konnte. Hätte der Damm von und zur Bahnüberführung nicht bereits existiert,hätte man für die Zufahrt in das Obergeschoss der Scheune eine eigene Rampe anschütten müssen. So war nur ein kurzer Abzweig notwendig.

Die Hub erstreckte sich übrigens vom alten Pfinzlauf direkt hinter den Anwesen der rechten Pfinzstrassenseite bis etwa Eisen-Schmitt/Bosch und BAB. Sie begann also nicht erst jenseits der Bahnlinien.
Deswegen "Obere" und "Untere Hub". Die heutige Hub ist eigentlich die Untere Hub. (Gerhard Katz)

Ergänzung Vom Bildhintergrung (Norden) her führt eine noch heute benutzte "sanfte" Auffahrrampe zum Scheunentor.

Zur Hubstrasse siehe auch Bild "Eisenbahnbrücke zur Hub" von Herrn Zettl. (Gerhard Katz)

Straße ging an der Scheune direkt vorbei. Von der Hubstraße aus über die beiden Bahnstrecken, ging die Straße direkt am Scheunentor vorbei. Meine Eltern hatten in den 50 er Jahren genau gegenüber der Straße (unter der heutige Straße) einen Garten. (Brunhilde)
Schlüsselwörter:  
Datum: 30.08.2015 10:33
Hits: 1364
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 96.0 KB
Hinzugefügt von: jan-petr.zettl

Kommentar:
Gerhard Katz
Member

Registriert seit: 18.10.2007
Kommentare: 562
Unwahrscheinlich!

Vor dem Bau der Badischen Hauptbahn und später der Pforzheimer Bahn bestand überhaupt kein Bedarf dafür, irgend einen Weg in die Hub oder andere Gemarkungsteile in der Ebene über "Buckel" (Brückenrampen) zu führen.

Was hier gezeigt wird ist die Zufahrt und die Einfahrt in die obere Etage der kombinierten Scheune/Stall, so dass man Stroh und Heu direkt am Lagerort vom Fuhrwerk abladen konnte. Hätte der Damm von und zur Bahnüberführung nicht bereits existiert,hätte man für die Zufahrt in das Obergeschoss der Scheune eine eigene Rampe anschütten müssen. So war nur ein kurzer Abzweig notwendig.

Die Hub erstreckte sich übrigens vom alten Pfinzlauf direkt hinter den Anwesen der rechten Pfinzstrassenseite bis etwa Eisen-Schmitt/Bosch und BAB. Sie begann also nicht erst jenseits der Bahnlinien.
Deswegen "Obere" und "Untere Hub". Die heutige Hub ist eigentlich die Untere Hub.
29.11.2010 17:30 Offline Gerhard Katz spital8katz at web.de
Gerhard Katz
Member

Registriert seit: 18.10.2007
Kommentare: 562
Ergänzung

Vom Bildhintergrung (Norden) her führt eine noch heute benutzte "sanfte" Auffahrrampe zum Scheunentor.

Zur Hubstrasse siehe auch Bild "Eisenbahnbrücke zur Hub" von Herrn Zettl.
30.11.2010 22:04 Offline Gerhard Katz spital8katz at web.de
Brunhilde
Member

Registriert seit: 01.11.2008
Kommentare: 73
Straße ging an der Scheune direkt vorbei

Von der Hubstraße aus über die beiden Bahnstrecken, ging die Straße direkt am Scheunentor vorbei. Meine Eltern hatten in den 50 er Jahren genau gegenüber der Straße (unter der heutige Straße) einen Garten.
30.08.2015 00:01 Offline Brunhilde



 

 

RSS Feed: Gutshof auf der Hub (Kommentare)

Template by rustynet.de
Powered by 4images 1.7.11 Copyright © 2002 4homepages.de